Drucken

Marc Dahinden - Bassbariton

Der aus Wolhusen stammende Bassbariton Marc Dahinden studierte nach der Matura Typus A zunächst privat bei Ruth Bättig-Rüttimann. Im Jahr 2000 wurde er eingeladen mit der weltweit renommierten Opernsängerin Mignon Dunn an der Manhattan School of Music in New York (www.msmnyc.edu) zu studieren. Dort erhielt er 2003 den „Bachelor of Music in vocal performance“ und im Mai 2005 den „Master of Music in vocal performance“. Der junge Bassbariton durfte schon mit vielen musikalischen Persönlichkeiten wie Sherrill Milnes, Joan Dornemann, Maestro Paul Nadler, Richard Cross, Gianfranco DeBosio und Maestro Bruno Rigacci arbeiten. Für die Sommersaison 2005 wurde er ans Opernstudio von Central City (Colorado) als ‚Apprentice Artist’ verpflichtet.

Marc Dahinden besuchte zahlreiche Meisterkurse und Sommerfestivals wie das „International Vocal Arts Institute“ in Tel Aviv, das „International Institute of Vocal Arts“ in Chiari (Italien) oder die „Neue Opernschule Zürich“. Zu seinen Rollen gehören unter anderem: Leporello (Don Giovanni), Masetto (Don Giovanni), Figaro (Le nozze di Figaro), Pistola (Falstaff), Monterone (Rigoletto), Zuniga (Carmen), Schlemil (Les contes d’Hoffmann), Luther (Les contes d’Hoffmann), Superintendent Budd (Albert Herring), Cross (Paul Bunyan), Nicholas (Vanessa) und der Doctor (Vanessa).

Nebst seiner Tätigkeit im Opernfach ist Marc Dahinden auch rege als Lied- und Konzertsänger tätig, unterrichtet als Schulmusiker, gibt Stimmbildungskurse und war Kantonaldirektor des Kantonalverbandes Luzerner Chöre.

Marc Dahinden wurde mit verschiedenen Stipendien der Manhattan School of Music (New York), der Swiss Benevolent Society (New York), der Ramsay Foundation (Basel) und der Familien-Vontobel-Stiftung (Zuerich) ausgezeichnet und erhielt 2003 den „Josephine C. Whitford Award“ der Manhattan School of Music in New York. Dieser wurde ihm 2005 ein zweites Mal verliehen, was in der Geschichte dieses Awards bisher einmalig ist.

Das Opernhaus von Central City verlieh ihm im Sommer 2005 den ‚Apprentice Artist Award’ für seine Mitwirkung in ‚Vanessa’ von S. Barber und ‚Paul Bunyan’ von Benjamin Britten.

Männerchor Fahne  1903

zu besichtigen im Restaurant Viktria !